Gestern wurde das neue Rahmenkonzept Beherbergung offiziell verkündet, dass die Vorgaben der 13. InfektionsschutzmaßnahmenVO umsetzt.

Die Änderungen zum vorherigen Rahmenkonzept im Einzelnen:

  • Kontaktbeschränkungen: Die Nutzung einer Wohneinheit durch mehrere Personen ist nur unter Beachtung der jeweils geltenden Kontaktbeschränkungen zulässig (vorher: nur ein Hausstand)
  • Maskenpflicht: Gäste ab dem 16. Lebensjahr müssen eine FFP2 Maske tragen (vorher: ab dem 15. Lebensjahr)
  • Testung: Bei Anreise Vorlage eines Testnachweises der maximal 24 Stunden alt ist, unabhängig von der Inzidenz. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 bedürfen Gäste zusätzlich für jede weiteren 48 Stunden eines negativen Testnachweises (vorher: unabhängig von Inzidenzwert)
  • Sogenannter Schulpass: Die Schüler in Bayern erhalten bei Teilnahne an den regelmäßigen Selbsttestungen in der Schule einen Testpass ausgestellt. In diesem wird die Vornahme des jeweiligen Selbsttests vermerkt mit Datum und mindestens Handzeichen der beaufsichtigenden Lehrkraft. Dieser Schulpass gilt als Nachweis einer negativen Testung im Rahmen der testabhängigen Angebote.
  • Geimpfte und Genesene Personen sowie Kinder bis zum sechsten Lebensjahr sind von der Testpflicht bei entsprechendem Nachweis befreit.