Gestern Abend wurden die Rahmenkonzepte Beherbergung sowie Tagungen, Kongresse und vergleichbare Veranstaltungen veröffentlicht.

Inhaltlich enthalten diese Rahmenkonzepte keine Neuerungen, über die wir nicht schon mit der letzten Änderung der 14. InfektionsschutzVO informiert hätten.

  • Ausdrücklich wird in beiden Rahmenkonzepten darauf hingewiesen, dass ein temporärer Wechsel zwischen den Zugangsbeschränkungen jederzeit möglich ist„Ein temporärer Wechsel zwischen den Zugangsbeschränkungen ist grundsätzlich möglich; für Gäste und die zuständige Kreisverwaltungsbehörde muss in diesem Fall eindeutig erkennbar sein, für welchen Zeitraum und für welchen Betrieb/welche Veranstaltungen die jeweiligen Zugangsbeschränkungen gelten. Findet ein temporärer Wechsel statt, muss hierbei eine für alle Personen deutlich erkennbare (zeitliche) Zäsur vorliegen, die zugleich gewährleistet, dass sich die verschiedenen Nutzergruppen nicht überschneiden. Die Regelungen finden bereits bei Zugang zur Einrichtung Anwendung. Es ist daher einheitlich für die gesamte Einrichtung eine Variante zu wähle.“
  • Die Kontaktdatenerfassung in Beherbergungsbetrieben aus Gründen des Infektionsschutzes ist auf die Fälle einer Beherbergung in Gemeinschaftsunterkünften beschränkt.
  • Entscheidet sich der Betreiber freiwillig für 3G plus, so ist Personen bis zum 12. Lebensjahr, sowie Schülerinnen und Schülern jenseite des 12. Lebensjahres, die regelmäßigen Testungen unterliegen, aich in diesem Fall der Zugang erlaubt.

 

Rahmenkonzept Beherbergung vom 28.10.2021

Rahmenkonzept Tagungen, Kogresse und vergleichbare Veranstaltungen vom 28.10.2021