Mächtig für Ärger, sorgt derzeit ein geklauter Maibaum in Neuburg a. d. Donau.
 
Gestohlen wurde der Maibaum bereits in der Nacht zum 1. April, dabei gilt ein Diebastahl während der Trockungszeit eigentlich als tabu.
 
Auch die Höhe der Auslöse sorgt für Aufregung: 150 Liter Bier und eine Brotzeit für 30 Personen.
 
Bei der Polizeiinspektion Mainburg liegt mittlerweile eine Anzeige wegen Holzdiebstahl vor. Zu klären wird sein, ob der Diebstahl noch von der Tradition gedeckt ist, oder ob es sich um einen echten Diebstahl handelt.
 
Wie ist eure Meinung dazu? Ist der Diebstahl noch vom Brauchtum gedeckt, oder handelt es sich um einen Diebstahl.
Diskutiert mit auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/VEBWK/Welche Regeln für den Maibaumklau gelten, findet Ihr in einem Artikel des Wochenblatt Ravensburg: https://t1p.de/hetof