Die Abgabefrist für die Grundsteuererklärung wird bundesweit einmalig von Ende Oktober bis Ende Januar 2023 verlängert. Das haben die Finanzminister der Länder entschieden.

Die Abgabefrist der sogenannte Feststellungserklärung für die neue Grundsteuer sollte eigentlich am 31.10.2022 enden. Laut Bundesfinanzminister Christian Lindner hatten aber bis Anfang Oktober erst ein Viertel bis ein Drittel der Immobilieneigentümer die Feststellungserklärung beim Finanzamt eingereicht.

Ab 2025 soll eine neue Grundsteuerberechnung gelten. Dafür müssen etwa 36 Millionen Grundstücke in Deutschland auf Bais von Angaben der Eigentümer neu bewertet werden – seit dem 1.7.2022 nehmen die Finanzbehörden die Daten entgegen.