Die FAQ zur Überbrückungshilfe wurden erneut aktualisiert. Dabei wurde die Frist zur Stellung von Erst- und Änderungsanträgen bei der Überbrückungshilfe III bis 31. Oktober 2021 verlängert. Dies gilt sowohl für Änderungsanträge zu bewilligten bzw. teilbewilligten Anträgen als auch für Änderungsanträge vor der Bewilligung bzw. Teilbewilligung.

Abschlagszahlungen bei der Überbrückungshilfe III gibt es nur bei Antragstellung bis 30. Juni 2021, wer danach einen Antrag auf Überbrückungshilfe III stellt, bekommt keine Abschlagszahlungen.

Anders ist das bei Anträgen auf Überbrückungshilfe IIIPlus die im Laufe des Juli 2021 beantragt werden kann. Hier gibt es wieder Abschlagszahlungen.

Aktualisierte FAQ zur Überbrückungshilfe