Gestern Nacht wurde die  Änderung der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung verkündet.

Wichtigste Neuerungen:

  • Erweiterung der zulässigen Kapazitäten bei Kultur- und Freizeitaktivitäten auf 50 Prozent
  • Erleichterung bei den beruflich veranlassten Übernachtungen: Es ist künftig kein PCR Test mehr erforderlich. Auch Antigentests und Selbsttests unter Aufsicht werden nun anerkannt. Es ist allerdings zu beachten, dass die Erleichterung mit einer Verkürzung der Geltungsdauer auf 24 Stunden einhergeht.
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können: Bisher bedurfte es neben der Vorlage des ärztlichen Attest im Original eines aktuellen PCR Tests. Nunmehr ist auch ein negativer Schnelltest möglich.

Die Verordnung tritt heute am 27.1.2022 in Kraft.

Darauf basierend finden Sie hier unsere aktualisierten Hinweisblätter:

Zugang Gastronomie

Geschlossene Gesellschaften

Unsere FAQ werden wir diese Woche noch entsprechend anpassen.