Ein Unternehmen mit der Bezeichnung D.D.N Deutschland versendet derzeit Rechnungen an Webseiteninhaber. Die Rechnungen kommen per E-Mail.

Weder in der Anrede der E-Mail noch in der Rechnung wird der Adressat genannt. Die E-Mail sieht also aus wie Spam.

Gezeichnet ist die E-Mail von „Karin Müller“ für den „Kundendienst, D.D.N Hosting, Domain & Web Hosting Service“.
Weitere essentielle Hinweise wie der Sitz von Frau Müller oder ihres Unternehmens fehlen völlig!

Abgerechnet werden Kosten von rund 290 € für eine Domain-Registrierung, zahlbar binnen 14 Tagen auf ein Konto in Estland (IBAN EE.. ).
Erbrachte oder zu erbringende Leistung ist eine Domain Registrierung für den Zeitraum 2023 / 2024. Zusätzlich werden noch „Servicekosten“ von 24 € berechnet, die aber im gleichen Atemzug im Wege der „Reduktion“ wieder abgezogen werden.

Erst im vorletzten Satz des Fließtextes kommt der relativierende Hinweis: „Dies ist ein angebot und keine rechnung, die zahlung auf dieses angebot hin wird als annahme des angebotes oder auftragsbestätigung verstanden.“.

DER VEWBK WARNT AUSDRÜCKLICH VOR UNBEGRÜNDETEN ZAHLUNGEN!!!