Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Bayern hat eine Online-Petition an den Deutschen Bundestag gestartet, zur Rettung der deutschen Gasthauskultur.

Ziel der Petition ist es, den reduzierten Steuersatz für Essen einzuführen, unabhängig davon, wie zubereitet, wo gekauft und wie gegessen.

Aktuell werden müllintensive Take-away-Gerichte oder abgepackte Fertiggerichte aus dem Supermarkt mit nur 7 % besteuert! Gesundes Essen auf umweltfreundlichem Mehrweggeschirr in Gaststätten wird hingegen mit 19 % besteuert.

Gegen diese steuerliche Ungerechtigkeit und den daraus resultierenden Wettbewerbsnachteil, gegen das Wirtshaussterben, gegen immer größere Müllberge und für gesünderes Essen, sollte jeder die Petition des Dehoga Bayern unterstützen. Ist die Petition erfolgreich,bleibt den Gastronomen mehr Spielraum für neue Investitionen, für neue Arbeitsplätze, mehr Lohn und noch attraktivere Angebote. Eine erfolgreiche Petition ist ein wichtigern Beitrag zum Fortbestehen einer lebendigen Gasthauskultur.

Stimmen auch Sie für den einheitlichen reduzierten Steuersatz von 7 % für Essen: zur Petition