Wie wir bereits in unserem Newsletter vom 30.5. berichtet haben, treten am 1. Juli 2022 Änderungen des Verpackungsgesetzes in Kraft: Erstinverkehrbringer aller Arten von mit Ware befüllten Verpackungen müssen sich REGISTRIEREN und Angaben zu ihren genutzten Verpackungen machen. Neu ist auch die Pflicht zur Registrierung für Letztvertreiber von befüllten Serviceverpackungen, selbst wenn sie diese Verpackungen vollständig systembeteiligt erwerben.

Die Registrierungspflicht im Verpackungsregister LUCID gilt für alle Verpackungen. Auch Letztvertreiber von Serviceverpackungen – zu denen häufig auch Betriebe der Gastronomie gehören – sind hiervon betroffen.

Die Registrierung muss bis zum 30.6.2022 erfolgen. Ohne Registrierung unterliegen die Produkte mit den entsprechenden Verpackungen einem Vertriebsverbot. Zusätzlich drohen bei Nicht-Registrierung, Geldbußen bis zu einer Höhe von 100.000 EUR.

VEBWK Merkblatt zur Registrierungspflicht

Wir haben für Sie ein Merkblatt erstellt, in dem ausführlich dargestellt wird, was Serviceverpackungen sind, was konkret zu tun ist und wer sich registrieren muss.

Bitte nehmen Sie diese Registrierungspflicht nicht auf die leichte Schulter. Fast jeder Speisebetrieb ist davon betroffen und sei es nur, weil sich der Gast sein nicht ganz aufgegessenes Schnitzel von Ihnen in Alufolie wickeln lässt.

VEBWK Merkblatt zur Registrierung für Letztvertreiber von Serviceverpackungen