Vor einem Monat gibt es viel Kritik und Verwirrung, als der Genesenenstatus plötzlich nur noch drei Monate gilt. Das RKI passt die Regelung nun erneut an, ohne das öffentlich zu kommunizieren. Künftig wird beim Zertifikat zwischen Geimpften und Ungeimpften unterschieden.

Bei genesenen Personen, die sich zuvor hatten impfen lassen (ob vollständig oder nur eine Impfung, geht aus den Verlautbarungen nicht hervor), gelten wieder 6 Monate als genesen. Bei ungeimpften Personen verbleibt es bei der Zeitdauer von 90 Tagen für den Genesenenstatus.

Wegen der Verkürzung der Gültigkeitsdauer von Genesenennachweisen und der Neubewertung der Johnson & Johnson –Impfung muss der Arbeitgeber seine im Rahmen der 3G-Regelung bereits hinterlegten Nachweise auf Gültigkeit nach den aktuellen Regelungen des Paul-Ehrlich-Instituts und des Robert-Koch-Instituts überprüfen.

WICHTIG: Arbeitnehmer, die vor der Infektion bereits eine Impfung hatten, gelten durch die Infektion ab dem 29. Tag nach Abnahme des positiven Tests als vollständig geimpft.