Ob neue Corona-Maßnahmen verhängt werden, soll künftig nicht mehr einzig von der 7-Tage-Inzidenz abhängen. Darauf hat sich heute das Corona-Kabinett unter Leitung von Bundeskanzlerin Angela Merkel geeinigt. Gesundheisminister Jens Spahn soll nun zügig einen Vorschlag erarbeiten. Den genauen Zeitplan ließen Regierungssprecher Seibert und ein Sprecher Spahns vorerst offen.

Erst am Wochenende hatte der bayerische Ministerpräsident Söder angekündigt, sich von der Inzidenz als alleinigem Parameter zu verabschieden und dem Beispiel Baden Württembergs zu folgen.

Wann dies genau der Fall sein wird, hat er jedoch offen gelassen. Die nächste planmäßige bayerische Kabinettsitzung findet am 7. September statt.