Bei der zulässigen Höchstzahl von privaten Veranstaltungen aus besonderem Anlass (Hochzeiten etc.), gab es eine kleine -erfreuliche- Änderung. Ab sofort werden das Personal und Dienstleister wie z. B. Musiker oder Fotografen nicht zur Höchstteilnehmerzahl dazu gezählt.

Das Gesundheitsministerium hat dazu mitgeteilt:

„Im Rahmen des § 7 der 13. BayIfSMV gilt, in Anlehnung an § 6 Abs. 3 der 13. BayIfSMV, dass diejenigen Personen, die in Wahrnehmung ihrer dienstlichen oder beruflichen Tätigkeit (bspw. Pressevertreter, Bürgermeister, etc.) oder als sonstiges Funktionspersonal einen entsprechenden Beitrag zur Durchführung der Veranstaltung leisten, bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl nicht berücksichtigt werden. Personal und Dienstleister (wie Musiker oder Fotografen) werden zu der maximal erlaubten Gästezahl nicht dazu gezählt.

Wir haben Ihnen dazu eine aktualisierte Übersicht erstellt, welche Regeln gelten.