17 Feb 2012

Bayerns Wirtshäuser sterben langsam aus. In knapp einem Viertel aller bayerischen Gemeinden klafft bereits heute ein gastronomisches Loch. Besonders prekär ist die Situation in Franken, wo es bereits heute schon regelrechte wirtshausfreie Zonen gibt. Die Stammtischkultur bricht in sich zusammen durch den Wegzug einer ganzen Generation.

Die Gründe sind vielfältig. Demographischer Wandel, Arbeitslosigkeit, Rückzug ins Private, Rauchverbot, Konkurrenz durch Vereinsheime, Nachwuchsprobleme, unzählige pseudogastronomische Veranstaltungen im Sommer, Verlust dörflicher Identität usw.

Hierzu ein schöner Bericht in der Abendschau:

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/abendschau/wirtshaussterben_eichstaett_studie100.html