Die Inzidenzzahlen steigen und bereits 13 Landkreise in Bayern haben den Inzidenzwert von 50 überschritten.

Damit einher gehen auch wieder Verschärfungen bei den Kontaktbeschränkungen und u.a. auch in der Gastronomie.

Mit unseren aktuellen Übersichten behalten Sie den Überblick:

Kontaktbeschränkungen

Besuch in der Gastronomie

Ab dem 23.8.2021 soll es dann auch eine erweiterte Testpflicht für Ungeimpfte geben.

Die betrifft folgende Bereiche:

  • den Besuch von Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie Einrichtungen der Behindertenhilfe (bereits seit 16.8.21)
  • den Besuch der Innengastronomie
  • die Teilnahme an Veranstaltungen und Festen (z.B. Informations-, Kultur- oder Sportveranstaltungen) in Innenräumen
  • die Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen (z. B. Friseur, Kosmetik, Körperpflege)
  • den Sport im Innenbereich (z.B. in Fitness-Studios, Schwimmbädern oder Sporthallen)
  • die Beherbergung (Test bei Anreise und zwei Mal pro Woche während des Aufenthalts)

Ab dem 11. Oktober 2021 soll es zudem keine kostenlosen Bürgertests mehr für alle geben.

Die Länder können die 3G-Regel ganz oder teilweise aussetzen, wenn die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis stabil unter 35 liegt. Hat das Bundesland ein Indikatorensystem, das zum Beispiel die Inzidenz und den Anteil der Krankenhausfälle an allen Erkrankten kombiniert, muss der Wert für ein vergleichbar niedriges Infektionsgeschehen stehen – und ein Anstieg der Infektionszahlen darf durch die Aussetzung der Regelungen nicht zu erwarten sein. Bayern hat noch nicht erklärt, wie es künftig verfahren wird.