Gestern wurden die Schutzmaßnahmen für die Eröffnung der Gastronomie in Österreich in einem Live Wirtegespräch vorgestellt, an dem auch der Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur teilgenommen hat und bei dem man Fragen stellen konnte.

Begrüßenswert sind in Österreich vor allem folgende Vorschriften:

  • Mindestabstand 1m
  • FaceShield kann Mund-Nasen-Schutz im Service ersetzen
  • Keine Maskenpflicht in der Küche
  • Einsatz von Trennwänden zulässig, wo der Mindestabstand nicht gewährleistet werden kann
  • Großzügige Öffnungszeiten für Innen- und Außengastronomie (bis 23 Uhr)
  • Großzügigere Kontaktbeschränkungen (4 Erwachsene, die nicht miteinander verwandt sein müssen, inkl. der dazugehörigen Kinder)
  • Keine Aufzeichnung von Kontaktdaten der Gäste nötig
  • Keine Reservierungspflicht

Im Übrigen hat Kanzler Kurz angekündigt, über eine Mehrwertsteuerreduzierung auf Getränke nachzudenken.

Wir haben sofort nach Bekanntwerden dieser Vorschriften Schreiben an das Gesundheits-, Wirtschaftsministerium und an den Bürokratiebeauftragten Nussler geschickt mit der Bitte, diese Regelungen zu übernehmen. Trennwände sind übrigens auch in der Schweiz zulässig.

Einzelheiten zum Schutzkonzept in Österreich finden Sie hier: Schutzkonzept Österreich

Die Regelungen wie sie in der Schweiz gelten finden Sie hier: Schutzkonzept Schweiz

Lesen Sie hierzu auch unsere Pressemitteilung:

Sobald wir nähere Informationen zum Schutzkonzept in Bayern haben, werden wir Sie an dieser Stelle sofort informieren.